• Gemeinschaft von der erlösenden Liebe Christi

Kursleitung

Irmgard Miller

"Die Klinikseelsorge hat mich gelehrt, den Fokus auf die Ganzwerdung der Person zu richten, letztlich auf die Berufungsfrage. Die persönliche Berufung ist für jeden Menschen in jeder Lebenslage wichtig, denn sie trifft das Herz des Menschen.

Die Frage nach der Berufung ist letztlich der Motor für jeden Aufbruch und führt zu persönlichen Sinnfragen, Heilungswegen, Ent-Bindung von alten Verhaltensmustern, Freiheit, der Frage nach Gott und dem Interesse an Lebens- und Glaubensfragen.

Berufung übertragen auf das konkrete Leben heißt, sich um Kommunikation, Beziehung, Stille und Ganzheit der eigenen Person zu bemühen.

Mir ist die Seelsorge wichtig. Daher möchte ich Zeit haben für die Menschen.

Jesus hat es auch getan."

Dipl.-Theologie

Klinikseelsorge

geistliche Begleitung

Exerzitienbegleitung

Berufungscoaching

Logotherapie

Trauerbegleitung

Traumaberatung

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Systemberatung

Heilpraktiker für Psychotherapie (ausschließlich auf Grundlage des christlichen Menschenbildes)

PITT (Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie nach Luise Reddemann -Link-)

christliche Aufarbeitung der Familien- und Beziehungsgeschichte

Ursula Oebel

"Mein persönliches Anliegen ist es, Menschen auf ihrem individuellen Lebensweg zu begleiten und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

Im Gespräch u/o in Wertimaginationen möchte ich den Menschen in seiner Ganzheit sehen und hören. Unter der Führung des Hl. Geistes ist es mir wichtig, dass Menschen

  • Mut zum Leben finden
  • ihr eigenes Potential entdecken
  • Baustellen erkennen
  • Hindernisse abbauen
  • Festlegungen lösen lassen
  • ihre Verletzungen heilen lassen
  • Masken ablegen.

Jesus Christus ist der Herr, der beste Seelsorger und Heiland. Ihm will ich Raum geben und dazu beitragen, dass Menschen erfahren, dass er sich um ihre Seele sorgt."

Grundberuf: 

  • Dipl. Heilpädagogin mit langjähriger Erfahrung in der Erziehungsberatung

Zusatzausbildungen:

  • Schulung für geistliche Begleitung (1995-1997) mit 20jähriger Erfahrung
  • Arbeit in der Seelsorge in unterschiedlichen Konstellationen/Bezugsfeldern
  • Einzelbegleitung (Kurse oder längeren Zeitraum)
  • Gruppenleitung (Kurse)
  • Ausbildung zur Mentorin für wertorientierte Persönlichkeitsbildung (2011-2014)
  • Fortbildung in wertimaginativer Logotherapie (2015-2017) nach Prof. Dr. Uwe Böschemeyer
Pfarrer Franz Mühlbauer
"Zeit zu haben für Menschen, die ihr Herz ausschütten wollen, ist mir ganz wichtig.

Meine langjährige Erfahrung als geistlicher Begleiter und Klinikseelsorger zeigt mir immer wieder, dass wir im Tiefsten einen Weg suchen zu innerer Heilung und Gotteserfahrung.

Ich freue mich, wenn ich Menschen den Segen und Gutes zusprechen und mit und für sie beten darf.

Die Krankensalbung ist für mich nicht nur ein Sakrament für Schwerstkranke, sondern ermöglicht eine heilende Begegnung mit dem Seelsorger Jesus.

Ebenso habe ich gerne Zeit für Gespräche, in denen sich Vergebungswege anbahnen lassen. Das Sakrament der Versöhnung mit Gott und den Menschen erlebe ich als die zentralste Quelle der inneren Heilung.

Bei Allem behalte ich Jesus Christus im Blick, der mir persönlich Wegweiser, Begleiter und Kraftquelle ist. Meine besondere Berufung als Priester darf ich gerade auf diesem Weg der Einzelseelsorge leben."

Wir arbeiten ausschließlich auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.

Kontakt

Förderverein der Gemeinschaft von der erlösenden Liebe Christi e.V.
Hauberstraße 2
87719 Mindelheim
Tel.: 08261/731120
Fax: 08261/731122
E-Mail: foerderverein-GZ@gmx.de